VERBAND  
space
  JUGEND  
space
  AGILITY  
space
  BASIS  
space
  OBEDIENCE  
spacespacespace
  TRENDSPORT  
space


Mein SWHV

Dogs Award 2012

Sporthund

Bischoff

Ausschreibung Helferakademie

 

Update swhv Helferakademie

Wie versprochen nun die Termine des zweiten Stützpunktes.

Der neue zweite Stützpunkt für interessierte Schutzdiensthelfer ist der HSV Gültstein.

Anfahrt unter http://gueltstein.bplaced.net/ftp/index.php/anfahrt

Für diesen Stützpunkt sind Stefan Hildebrand shildebrand84@googlemail.com

und Björn Bensing bbensing@gmx.de verantwortlich. Anmeldungen und Nachfragen bitte an die Verantwortlichen senden.

Nachfolgend die Termine und Ziele:

05. März, 11. März, 09. April, 01. Mai, 20. Mai und 03. Juni 2017 alles Weitere siehe nachfolgend

swhv Helferakademie

auch in diesem Jahr wollen wir, das swhv Helferausbildungsteam, das neue Projekt zur Verbesserung der Helferausbildung weiterverfolgen. Die Ausbildung geht wieder über 6 Termine. Weitere Informationen hierzu könnt ihr über mail   Heiko Frey Heikoeros@aol.de, Jörg Schwabe joergschwabe@web.de,       

Klaus Jadatz KJadatz@swhv.de erfahren.

Nachfolgend die Ziele und Durchführung der Helferausbildung am Standort Schwenningen. Die Termine am zweiten Standort werden noch nachgereicht

Ziele:

Ø  Ausbildung und Förderung der Schutzdiensthelfer auf Vereins- und Verbandsebene

Ø  Praktische Helferarbeit nach IPO der Gebrauchshunde

Ø  Ausbildung der Hunde im IPO Sport

Ø  „Lesen der Hunde“ Trieblage und Motivation

Ø  Anforderung an den Schutzdiensthelfer

Durchführung:

Ø  Praktische Helferarbeit

Ø  Warm Up

Ø  Helferarbeit (mit Video) kompletter Prüfungsablauf IPO 1-3

Ø  Besprechung der einzelnen Phasen der Helfertätigkeit

Ø  Techniken verfeinern und festigen

Ø  Belastungen setzen

Ø  Vorbereitung zum Helferschein  

Ø  Ausbildung zum Schutzhund

Ø  Grundeinstellung des Hundes

Ø  Gehorsam im Schutzdienst (Revieren, Aus, Rückentransport, Seitentransport)

Ø   Bewachungsphasen des Hundes

Ø  Anbisstechnik und Geschwindigkeit

Ø  Griffverhalten

Für die Ausbildung sind folgende Termine geplant:

Sa 25.02.   13:00 Uhr

So 26.03.   11:00 Uhr

Sa 08.04.   13:00 Uhr

Sa 13.05.   13:00 Uhr

So 21.05.   11:00 Uhr

So 11.06.   11:00 Uhr

 

Obe inspiriert IPO

 

Unter diesem Titel fand das erste, Sportart übergreifende, Seminar im swhv, mit dem mehrfachen Obedience-Weltmeisterschaftsteilnehmer Andreas Rumold, statt. Hierzu hatte der Obmann für Gebrauchshundesport, Klaus Jadatz, interessierte IPO Sportler eingeladen. Innerhalb kürzester Zeit waren die limitierten Plätze vergeben.

Um Wetterkapriolen zu entgehen wurde eine entsprechende Location gesucht und schließlich gefunden. Dank an Corrina Krumteich, sie hatte den Kontakt hergestellt.

Der Reit und Fahrverein Forst erfüllte im höchsten Maße die Ansprüche der Teilnehmer. Zu der großen und hellen, geschlossenen Reithalle bot der Reit und Fahrverein ein riesengroßes Klubhaus und eine optimal funktionierende Bewirtung mit tollem Essen. Hier konnte Andreas seine kurzweilige und überaus interessante Theorie problemlos den Teilnehmern näherbringen. Von den Grundlagen über die Voraussetzungen bis hin zur Umsetzung mit Videoausschnitten wurde der Aufbau der Fußarbeit, den technischen Übungen, dem Apportieren und dem Voraus gezeigt. Äußerst interessant war die Absicherung (Overtraining) der einzelnen Übungen und der detaillierte, bis ins Kleinste geplante, Aufbau.  

Nach dem theoretischen Teil, folgte der praktische Teil in der Reithalle. Andy nahm sich sehr viel Zeit, den „Schülern“ seine Philosophie und Arbeitsweise verständlich zu vermitteln. Recht schnell stellte sich der Erfolg bei den Hunden ein. Gespannt und konzentriert verfolgten die Teilnehmer das Geschehen auf dem Platz. Leider ging der Tag wie im Fluge vorbei.

Zum Abschluss folgte das Feedback der Teilnehmer im Klubhaus. Durchweg wurde das Seminar als sehr inspirierend und lehrreich bewertet. Von Allen wurde eine Fortsetzung bzw. Weiterführung des Seminars gewünscht.

Herzlichen Dank an Andy, der mit viel Geduld und Sachkompetenz alle Fragen lückenlos und zur Zufriedenheit aller beantwortet hat. Dank an den Reit und Fahrverein Forst für das zur Verfügung stellen der kompletten Anlage und der tollen Bewirtung. Wir bleiben am Ball.

Obmann für Gebrauchshundesport im swhv

Klaus Jadatz

 

Fährtenlegerseminar mit Melanie Krüger

 

2. Fährtenlegerseminar des swhv`s ein voller Erfolg

 

Am 14. August 2016 fand das zweite Fährtenlegerseminar, in der Fortbildungsreihe „Förderung des Gebrauchshundesports im swhv“ statt. Zu diesem Seminar wurden zusätzlich, interessierte und erfahrene Fährtenleger aus allen Kreisgruppen gesucht. Zu den bereits im Pool vorhanden Fährtenlegern kamen 12 weitere hinzu. Wir verfügen nun über eine stattliche Anzahl geschulter Fährtenleger. Obwohl das Seminar am äußersten nordöstlichen Ende des Verbandsgebietes stattfand, meldeten sich über 20 Fährtenleger, die teilweise über 200 Kilometer Anreise hatten.

Für die hochkarätige Fortbildung konnten wir wieder Melanie Krüger, eine sehr erfahrene und erfolgreiche Hundeführerin, gewinnen. Melanie begann mit einem sehr umfangreichen und informativen Theorieteil. Dieser Bestand ausfolgendem Inhalt:

·         Anforderungen an den Fährtenleger mit vielen Details

·         Anforderung an Prüfungsfährten mit prüfungsrelevanten Informationen

·         Legen von Prüfungsfährten (mit vielen Punkten die berücksichtigt werden müssen)

·         Ausarbeiten von Prüfungsfährten (Verhalten des Fährtenlegers)

Im Anschluss ging Melanie zur Praxisarbeit über. Die „Neuen“ unter den Fährtenlegern stellten überrascht fest wie groß der Durchmesser eines Halbkreises laut Prüfungsordnung sein muss. Diese Dimension war Vielen gar nicht bewusst.

Anschließend mussten alle Teilnehmer eine IPO3 Fährte legen. Danach mit zwei Fährtenleinenlängen Abstand, Hund wurde von den Teilnehmern gespielt, die Winkel und Gegenstände anzeigen. Hier zeigte sich bei den Meisten schon die langjährige Erfahrung, die Trefferquote war sehr hoch. Dies ist äußerst wichtig, falls ein Hund den Gegenstand bzw. den Winkel überläuft.

Nach dem theoretischen und praktischen Teil erfolgte von allen Teilnehmern das Feedback zur Veranstaltung. Diese erfolgte durchweg positiv. An weiteren Schulungen besteht weiter hohes Interesse.

Unser Ziel im IPO Sport für Gebrauchshunde: Optimale Bedingungen für Hundeführer, Schutzdiensthelfer und Fährtenleger zu erreichen. Es geht nicht darum etwas leicht zu machen, sondern gleichmäßige Voraussetzungen zu gewährleisten. Hier sind wir auf dem richtigen Weg.

Nach einem gut geschulten Schutzdiensthelferpool haben wir in unserem Verband nun auch einen ebenso geschulten Fährtenlegerpool.

Aufgrund dieser tollen Basis und Mitarbeit wurden die Fährtenleger für unsere Verbandsmeisterschaft IPO in Einöllen, die dhv Deutsche Meisterschaft in Leutenbach und die Verbandsmeisterschaft FH in Heilbronn eingeteilt.

Vielen Dank an den Sportverein Einöllen für die Bewirtung und zur Verfügungstellung des Geländes, den Teilnehmern, die trotz größter Hitze immer aufmerksam waren und im Besonderen Melanie Krüger für diesen super aufgebauten und durchgeführten Seminartag.

 Obmann für Schutzhundesport im swhv

 Klaus Jadatz