VERBAND  
space
  JUGEND  
space
  AGILITY  
space
  BASIS  
space
  OBEDIENCE  
spacespacespace
  TRENDSPORT  
space


Mein SWHV

Dogs Award 2012

Sporthund

Bischoff

Info`s zu Aktivitäten und Termine

Bericht zum tollen Helfertraining von Marcel Wissing übernommen. Danke hierfür und für die konstruktive, harmonische Zusammenarbeit

Kombi-Helfertraining 2018

Was es heißt an sein eigenes Limit zu gehen?

Genau das spürten die Helfer des diesjährigen Kombi-Helfertrainings des Südwestdeutschen Hundesportverbands und der Landesgruppe Oberschwaben des Allgemeinen Deutschen Rottweilerklubs am 11. August auf dem Vereinsgelände der Bezirksgruppe Rottweil Süd.

Auch über die Verbände swhv und ADRK hinweg haben Helfer sich an diesem Tag gemessen. International wurde das 2. Kombi Helfertraining durch zwei Helfer Salvatore & Morris aus Italien.

Um sich etwas besser kennen zu lernen stellte sich jeder Helfer kurz vor. Insgesamt waren Helfer am Anfang der Helferausbildung stehend, als auch Fortgeschrittene mit Helferschein und umfangreichen Erfahrungen dabei. Anschließend wurden die Änderungen der neuen Prüfungsordnung (IGP) gültig ab 2019 besprochen und rege diskutiert. Der Schwerpunkt hierbei lag auf den relevanten Änderungen für Schutzdiensthelfer und die neu definierten Prüfungsstufen. Jeder konnte sich bei den Themen einbringen und das führte zu zielorientierten Diskussionen.

Im Anschluss der Theorie stand ein umfangreiches Aufwärmprogramm an. Hierbei wurden bei heißen Temperaturen in den Hetzanzügen einige Runden um den Platz gerannt. Weitere Übungen waren Liegestütze, Slalom, Jumping-Jack, Burpees und Dehnübungen.

Für den darauffolgenden Helfer-Cup wurden die einzelnen Übungen kurz besprochen und demonstriert. Zu Beginn standen Übungen an, welche der jeweilige Schutzdiensthelfer sich selber einteilen konnte. Mögliche Übungen waren Liegestütze, Kniebeuge, Sit-ups und Burpees. Die gewählte Übungskombination musste 25 Mal ausgeführt werden.

Anschließend ging die Zeitmessung los. Als erste Übung musste ein Slalom von etwa 40 Meter absolviert werden. Nach dem Slalom angekommen lag ein Baumstamm der über eine Strecke von 20 Meter transportiert wurde. Zurück zum Start fing das Umlaufen der Verstecke an. Das erste und zweite Versteck funktionierte noch klasse. Danach machten sich die Muskeln bemerkbar und brannten. Weiter ging es zu den Verstecken drei und vier wo im Anschluss der Sprint quer über den Platz ins Ziel führte.

Besonders klasse war, dass Zuschauer sowohl auch die Helfer untereinander sich unterstützten und gegenseitig anfeuerten. Wie belastend dieser Parcours war zeigte die Tatsache, dass nach dem Sprint jeder der Teilnehmer eine längere Erholungspause liegend oder sitzend benötigte, um sich zu regenerieren. Auch der Spaß kam neben den Schmerzen beim Helfercup nicht zu kurz und es wurde viel gelacht. Wie fühlt es sich wohl an, wenn jemand kommt und dir mitteilt, dass du nochmal dich quälen musst? Dieses Gefühl kennen Salvatore Maltese und Friedrich Scherer die exakt die gleiche Zeit hatten. Nach einem stechen der beiden Zweitplatzierten stand die endgültige Reihenfolge fest.
Gewonnen hat einer der jüngsten mit gerade einmal 17 Jahren und Top-Fit Fabian Bluthardt. Den zweiten Platz erreichte durch das Stechen Friedrich Scherer. Dritter wurde unser Freund aus Italien Salvatore Maltese. Alle Helfer egal welches Alter und aktuelle Fitness machten mit und gingen an Ihre Grenzen, was diesen Cup auszeichnete.

Mit vielen tollen Sachpreisen wurden wir dieses Jahr von den Firmen (alph.) unterstützt:

movefree
Schweikert
Sportdoxx
working dog

An dieser Stelle im Namen des swhv und ADRK LG 14 ein herzliches Dankeschön für Eure Unterstützung.

Nach dem Helfer-Cup wurden Hunde und Helfer eingeteilt und das Arbeiten mit den unterschiedlichen Hunderassen fing an. Hierbei wurden die Ziele der jeweiligen Hundeführer für das Training entsprechend berücksichtigt. Diese tollen Impressionen des Trainings wurden durch verschiedene Fotografen festgehalten und die Bilder zur Verfügung gestellt. Danke für das Festhalten dieser Momente.

Den Temperaturen angepasst standen für die Helfer Getränke in einer Kühlbox bereit. Nach dem Schutzdienst konnten die Hunde eine Abkühlung in einem aufgebauten Pool genießen. Für die Hundeführer und Helfer wurde frisch gegrillt und als Nachtisch gab es Eis und Kuchen.

Das Helfertraining war geprägt von einem tollen Zusammenhalt, viel Spaß und Teamgeist.
Mir hat die Zusammenarbeit mit Klaus Jadatz - wie bereits im letzten Jahr - sehr viel Spaß gemacht. Danke für die klasse Kooperation.

swhv Helfersichtung beim HSV Schwenningen

Am 11.03.2018 fand die diesjährige Selektion der Schutzdiensthelfer für die swhv Verbandsmeisterschaft IPO statt. 6 Helfer aus dem Kader stellten sich dieser Herausforderung. Stefan Hildebrand, Tobias Oetinger, Oliver Schilling, Lars Demke, Michael Bösel und Mike Schwabe. Im ersten Durchgang arbeiteten die Helfer mit ihnen bekannten Hunden. Im anschließenden zweiten Durchgang wurden die Hunde zugeteilt. Die Leistungen wurden per Video mitgeschnitten und nach den Durchgängen ausführlich besprochen. Dabei wurde konstruktive Kritik, zur Verbesserung der Qualität, von allen Anwesenden gegeben. Im dritten Durchgang war dies deutlich zu erkennen. Bei allen Helfern hatte sich die Leistung weiter verbessert. Das schon hohe Niveau konnte noch gesteigert werden. Da alle Helfer sehr gute Leistungen abgeliefert hatten, war es schwierig eine gerechte Entscheidung zu treffen. Die Jury bestehend aus Heiko Frey, Jörg Schwabe, Stefan Hildebrand, Monika Grünen, Björn Bensing und mir, zogen sich zur Beratung zurück. Nach einer konstruktiven Besprechung trafen wir folgende Entscheidung. Den ersten Teil wird Mike Schwabe, den zweiten Teil Stefan Hildebrand, falls dieser bei der Verbandsmeisterschaft startet kommt Oliver Schilling für ihn zum Einsatz und die Jugendlichen bzw. Ersatz wird Michael Bösel übernehmen. Vielen Dank an den wirklich überzeugenden Helfern, den Hundeführern, dem HSV Schwenningen und der Jury. Ohne euch wäre diese harmonische Veranstaltung nie zustande gekommen.

Euer OfG Klaus Jadatz

Impressionen der Veranstaltung seht ihr im beigefügten Trailer

Helferüberprüfung bei HST Mingolsheim

 

am 24. Juni 2018 fand die diesjährige Helferüberprüfung der Klassen 1 und 2 in Bad Mingolsheim statt. Gemeldet waren 3 Helfer in der Klasse 1 und zwei Helfer in der Klasse 2. Ein Helfer viel leider familienbedingt aus. Nach der theoretischen Überprüfung ging es weiter zur praktischen Überprüfung. Die zur Verfügung gestellten Hunde erfüllten alle die erforderlichen Bedingungen. Recht herzlichen Dank an die Hundeführer. Somit konnten die Helfer unter optimalen Voraussetzungen geprüft werden.

 

Alle Teilnehmer konnten bestehen: 

Klaus Fischer 

Daniel Holzwarth 

Daniel Szekely die Klasse 1 

Mark Berger die Klasse 2 

Besonders positiv fiel mir die hohe Zuschaueranzahl auf.  

Vielen Dank an den HST Mingolsheim für die Durchführung der Veranstaltung. 

Euer OfG 

Klaus Jadatz